cutaquig®

Immunglobulin zur subkutanen Anwendung

Packshot of cutaquig® -  Normales Immunogloulin zur subkutanen Injektion

Informationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln dürfen aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes nur an medizinische Fachkreise weitergeleitet werden.
Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen:

Produktname: cutaquig®, 165 mg/ml, Injektionslösung

Wirkstoff: Normales Immunglobulin vom Menschen (SCIg)

Hersteller: Octapharma GmbH

Ist der menschliche Körper nicht in der Lage, ausreichende Mengen an Abwehrstoffen (Immunglobuline, auch Antikörper genannt) gegen Krankheitserreger herzustellen, besteht die Möglichkeit, diese von außen zuzuführen. Dabei werden die Antikörper z.B. unter die Haut (subkutan) gespritzt. Diese sogenannte Substitutions-Therapie kann sowohl bei angeborenen Erkrankungen (primäre Immundefekte, z.B. das variable Immundefektsyndrom – CVID) als auch bei erworbenen Immundefekten (sekundäre Immundefekte, z.B. im Rahmen von Erkrankungen wie Leukämie) erforderlich sein.

cutaquig® ist ein flüssiges, hochkonzentriertes (16,5 %) Immunglobulin zur subkutanen Anwendung in Heimselbstbehandlung.

Substitutionstherapie bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen (0-18 Jahre) bei

  • Primären lmmunmangelkrankeiten (PIO) mit eingeschränkter Antikörperbildung

  • Sekundären lmmunmangelkrankeiten (SID) bei Patienten, die an schweren oder rezidivierenden lnfektionen, bei denen eine antimikrobielle Therapie unwirksam und die entweder nachgewiesenes Versagen spezifischer Antikörper (PSAF)* oder lgG-SerumSpiegel <4g/ l.

*PSAF = Nichterreichen eines mindestens zweifachen Anstiegs des lgG-Antikorpertiters für lmpfstoffe mit Pneumokokken-Polysacchariden und Polypeptid-Antigenen.

Verfügbar ist cutaquig® in 5 verschiedenen Packungsgrößen:

1x1g, 10x1g, 20x2g, 20x4g und 10x8g.

Die Möglichkeit der Heimselbstbehandlung ermöglicht den Patienten und Patientinnen ein hohes Maß an Flexibilität und trägt damit maßgeblich zur Erhöhung der Lebensqualität bei.

Die subkutane Injektion in Selbstbehandlung sollte von einem Arzt oder Ärztin eingeleitet werden, der Erfahrung mit der Betreuung von Patienten/ Patientinnen hat, die eine Heimselbstbehandlung durchführen. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die Patienten/ Patientinnen von spezialisierten Homecare-Unternehmen betreut werden. Mit cutaquig® kann die Immunglobulin-Therapie auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten angepasst werden:

cutaquig® kann klassisch mit Hilfe einer Injektionspumpe verabreicht werden.

cutaquig® kann außerdem über das Rapid Push-Verfahren ohne Injektionspumpe gespritzt werden. Diese Methode ist eine einfache Alternative zur Pumpentherapie.

Hier finden Sie Anleitungen zur Heimselbstbehandlung:

Informationen zu cutaquig®

Heimselbsttherapie via Pumpe

Erklärendes Video zur subkutanen Injektion per Injektionspumpe für die Heimselbstbehandlung

Heimselbsttherapie via Rapid Push

Erklärendes Video zur subkutanen Injektion per Rapid Push für die Heimselbstbehandlung

Weitere nützliche Informationen bieten folgende Websites:

Downloads

cutaquig® Gebrauchsinformation
pdf
583 kb

cutaquig® Patientenbroschüre
pdf
1.14 MB

cutaquig Patientenkalender subkutane Ig
pdf
546 kb

Subkutane Therapie mit Immunglobulinen bei Patienten mit PID

Reisebroschüre Immundefekte
pdf
3,01 mb

Ärztliche Bescheinigung für die Reise
pdf
644 kb

Internationaler Patientenausweis
pdf
583 kb

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne persönlich. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.