octagam®5% und octagam®10%

Normales Immunglobulin vom Menschen zur intravenösen Anwendung

zwei packshots octagam® - Normales Immunglobulin vom Menschen zur intravenösen Anwendung

Informationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln dürfen aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes nur an medizinische Fachkreise weitergeleitet werden.
Bitte loggen Sie sich ein, um diese Informationen zu sehen:

Produktname: octagam® 5% und octagam® 10%, Lösung zur intravenösen Infusion

Wirkstoff: Normales Immunglobulin vom Menschen (IVIg)

Hersteller: Octapharma GmbH

Ist der menschliche Körper nicht in der Lage, ausreichende Mengen an Abwehrstoffen (Immunglobuline, auch Antikörper genannt) gegen Krankheitserreger herzustellen, besteht die Möglichkeit, diese von außen zuzuführen. Dabei werden die Antikörper z.B. direkt in die Blutbahn (intravenös) gespritzt. Intravenöse Immunglobuline können Bei Antikörpermangelsyndromen (primäre Immundefekte, z.B. das variable Immundefektsyndrom – CVID oder sekundäre Immundefekte, z.B. im Rahmen von Erkrankungen wie Leukämie), bei denen Antikörper nicht ausreichend verfügbar sind, zum Einsatz kommen. Außerdem werden Immunglobuline bei Autoimmunerkrankungen, bei denen die vorhandenen Antikörper Fehlregulationen im Körper auslösen, verabreicht, um die schädlichen Antikörper zu neutralisieren.

Octagam 5% und octagam 10% sind flüssige, seit 1995 bzw. 2008 bewährte Immunglobuline zur intravenösen Infusion, die von medizinischem Fachpersonal verabreicht werden. Gut zu wissen: In vielen Fällen besteht die Möglichkeit, die Therapie als subkutane Behandlung eigenständig zu Hause durchzuführen.

octagam® ist zugelassen zur Substitutionstherapie bei:

  • primären Immunmangelkrankheiten (PID)

  • Sekundären Immunmangelkrankheiten (SID) mit eingeschränkter Antikörperbildung

octagam® ist zugelassen zur Immunmodulation bei:

  • Primärer Immunthrombozytopenie (ITP), bei Patient*innen mit einem hohen Blutungsrisiko oder vor chirurgischen Eingriffen zur Korrektur der Thrombozytenzahl;

  • Guillain-Barré-Syndrom;

  • Kawasaki-Syndrom (zusammen mit Acetysalicylsäure: siehe fachinformation)

  • Chronisch inflammatorischer demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP)

  • Multifokaler motorischer Neuropathie (MMN)

octagam® 5% ist in 4 verschiedenen Größen verfügbar: 1g, 2.5g, 5g, 10g.

Dazu in 2 weiteren Packungseinheiten: 2 x 10g und 3 x 10g.

octagam® 10% ist in 5 verschiedenen Größen verfügbar: 2g, 5g, 10g, 20g, 30g.

Dazu in 2 weiteren Packungseinheiten: 3 x 10g und 3 x 20g.

Um primäre Immundefekte, sekundäre Immundefekte oder Autoimmunerkrankungen zu behandeln, können polyvalente Immunglobuline zur Therapie verwendet werden. Ziel der Therapie bei primärem bzw. sekundärem Immundefekt ist es, die IgG-Spiegel der Patient*innen in einen schützenden Bereich zu bringen, so dass die Infekthäufigkeit sinkt. Bei Autoimmunerkrankungen ist das Ziel der Therapie das Immunsystem zu regulieren, so dass Symptome gemildert werden bzw. die schadhaften Antikörper durch die IVIg neutralisiert werden. Dabei ist es wichtig, die richtige Dosis für jeden Patienten / jede Patientin zu finden. Je nach Krankheitsbild, Schwere der Erkrankung und ärztlicher Einschätzung können monatliche Dosen von 0,2 – 2 g IgG pro kg Körpergewicht verabreicht werden.

Es gibt Patient*innen, die eine hohe Dosis an Immunglobulinen benötigen (Autoimmunerkrankungen wie CIDP, MMN, Kawasaki-Syndrom, ITP, Guillain-Barré-Syndrom), bei anderen Patient*innen (primäre Immundefekte, sekundäre Immundefekte) werden üblicherweise geringere Dosen verabreicht. Octapharma bietet eine Vielzahl an Packungsgrößen und zwei verschiedene IVIg-Konzentrationen an, so dass ein breites Spektrum an individuellen Behandlungsmöglichkeiten möglich wird.

Downloads

Therapie mit Immunglobulinen
pdf
2,32 mb

Immunglobuline spielen in der Therapie von Immundefekten sowie bei der Behandlung einer Vielzahl von Autoimmunerkrankungen eine entscheidende Rolle. In dieser Broschüre finden Sie einige grundlegende Informationen zur Funktionsweise des Immunsystems und zur Bedeutung der körpereigenen Immunglobuline. Ferner wird über die Einsatzgebiete und Eigenschaften von Immunglobulinen in der Therapie informiert.

Reisebroschüre Immundefekte
pdf
3,01 mb

Internationaler Patientenausweis
pdf
583 kb

Die Fachinformation und Gebrauchsinformation zum Produkt finden Sie unter:

Arzneispezialitätenregister (basg.gv.at)

Weitere nützliche Infomationen bieten folgende Websites:

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne persönlich. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.