Mit höchster Konzentration die fertigen Produkte überprüfen

01.03.2018
Unsere Mitarbeiter

Wir arbeiten in einem der letzten Herstellungsschritte, bevor das Produkt an unsere Kunden ausgeliefert wird. Deswegen ist es sehr wichtig, dass die Fläschchen sorgfältig geprüft werden und die Etikettierung und Verpackung korrekt ausgeführt wird.

Wir dürfen nie vergessen, dass die Produkte, die wir überprüfen und verpacken, an unsere Patienten gehen. Unsere Produkte werden intravenös injiziert, Partikel im Produkt könnten daher schädlich sein. Während der visuellen Inspektionen (VI) überprüfen wir unsere Produkte ganz genau. Wir kontrollieren die Fläschchen, um festzustellen, ob es irgendwelche Abweichungen gibt. Die Verantwortung für die Gesundheit unserer Patienten liegt in unseren Händen.
Techniker, Mitarbeiter und Schichtleiter besprechen die nächsten Verpackungsschritte.

Visuelle Inspektionen erfordern sehr viel Konzentration, was nach meiner Definition die bewusste Steigerung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache ist. Ich konzentriere mich speziell auf meine Aufgabe. Für mich ist es wichtig, dass die Konzentration mit einer bestimmten Motivation und einem Interesse an unserem Produkt verbunden ist. Es ist ein lebenswichtiges Produkt und natürlich denke ich auch immer an unsere Patienten.

In der ersten VI-Kabine prüft man auf Beschädigungen, in der zweiten Kabine schaut man, ob die Lösung möglicherweise trüb oder undurchsichtig ist. Die Reihenfolge ist immer die gleiche: 1) Beschädigungen und 2) Trübung. Diese Reihenfolge ändert sich nie, denn wenn man zuerst nach Trübungen schaut, ermüdet das Auge durch die Arbeit mit den Lupen. Die Inspekteure wechseln sich alle 15 Minuten ab, damit sich die Augen erholen können. Wir haben dann mindestens 15 Minuten Zeit, um andere Aufgaben erledigen zu können, die für unsere Augen nicht so anstrengend sind.

Wenn ich die Fläschchen kontrolliere, schaue ich in einer bestimmten Reihenfolge nach einzelnen Punkten. Man kann das Förderband kurz anhalten, wenn man denkt, dass man etwas entdeckt hat. Dadurch wird das Fläschchen gedreht und die Lösung aufgewirbelt. Flüssige Produkte werden sowohl auf Trübung und Partikel, als auch auf eine fehlende Chargennummer, die aufgedruckt wird, überprüft. Gefriergetrocknete Produkte hingegen werden auf Farbabweichungen, fehlendes Vakuum, fehlerhafte Verschlüsse, Beschädigungen im Glas usw. geprüft. Wenn wir einen Fehler finden, wird die Qualitätsabteilung darüber informiert.

Wir überprüfen jedes Fläschchen auf Abweichungen. Die Verantwortung für die Gesundheit unserer Patienten liegt in unseren Händen.

Halbautomatisierte visuelle Inspektion mit Lupe.

Es braucht beinahe eine ganze Schicht, um eine große Charge von 15.000–16.000 Fläschchen zu kontrollieren. In einer Minute können wir 48 der 50 ml-Fläschchen inspizieren. Wenn die Chargen kleiner sind, können wir auch zwei oder drei Chargen pro Tag abschließen. Unsere größte Herausforderung ist es aber nicht, so viele Bestellungen wie möglich an einem Tag abzuschließen, sondern so präzise und so sorgfältig wie möglich bei der Abwicklung unserer Bestellungen zu arbeiten. Egal wie groß der Stress ist, wir dürfen niemals unsere Konzentration und Genauigkeit verlieren. Die wichtigste Sache, die wir immer im Kopf behalten müssen, ist die Tatsache, dass wir allein für unsere Handlungen und unsere Arbeitsweisen verantwortlich sind.

Wenn ich manche unserer Patientengeschichten höre, bin ich einerseits sehr betroffen und fühle mit den Patienten. Andererseits bin ich aber auch glücklich darüber, dass wir Produkte herstellen, die ihnen die Möglichkeit geben, ein besseres Leben zu führen. Unsere Produkte retten das Leben so vieler Menschen.

Teamwork spielt eine große Rolle beim Verpacken, und dieses Miteinander macht unsere Arbeit einfacher und wirkt sich positiv auf unseren Erfolg aus. Was ich an meiner Arbeit mag: wir sind immer mit Herausforderungen konfrontiert. Ich bin neugierig, und obwohl ich schon seit 2002 in diesem Unternehmen arbeite, lerne ich jeden Tag dazu. Das ist das Beste – immer neugierig zu bleiben. Ich bin stolz, dass ich ein Teil von Octapharma bin. Es ist ein wunderbares Gefühl, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und zu wissen, dass ich wieder etwas Gutes tun werde. Ich fühle mich außerordentlich glücklich. Ich liebe meine Arbeit.

Keywords

Jahresbericht

Produktionsprozess