Echte Hoffnung für Brandon

01.03.2019
Patientengeschichten
Ida Norberg, Stockholm, Schweden

Der Erfolg unserer Produktionsstätten erklärt sich nicht nur durch hohe Qualitätsstandards, Präzision und fachliche Kompetenz. Mindestens ebenso wichtig ist, dass sich unsere Mitarbeiter mit der Vision unseres Unternehmens identifizieren: ,,Mit Leidenschaft neue Gesundheitslösungen zu entwickeln, die das Leben verbessern.“ ,,Fast jeder Tag bringt etwas Neues. Was mich Tag für Tag antreibt, ist die Möglichkeit, in einem Team zu arbeiten, komplexe Herausforderungen zu lösen und dabei stets auf der Suche nach neuen lebensverändernden Ergebnissen zu sein“, sagt Ida Norberg, Verfahrensingenieurin am Produktionsstandort von Nuwiq® in Stockholm, Schweden. ,,Von den Patienten zu hören, dass unsere Medizin ihnen hilft und ihnen Lebensmut gibt, das ist schon sehr bereichernd.“

Ida ist seit 2013 bei Octapharma tätig. ,,Mein Team arbeitet an den ersten Schritten der Nuwiq®-Produktion, der Zellkultivierung. Das heißt, wir züchten die Zellen, die später dann FVIII produzieren“, erklärt Ida.

In ihrer Freizeit ist Ida eine begeisterte Trailläuferin. ,,Beim Traillauf geht es um Willenskraft und Stärke. Ich mag die Ausdauer, die man dabei entwickelt. Auch bei der Arbeit lege ich großen Wert auf Ausdauer und lerne ständig dazu.“

Brandon, Chicago, USA

Brandon ist in Chicago geboren und aufgewachsen. Im Alter von fünf Jahren wurde bei ihm eine Hirnblutung festgestellt und er fiel ins Koma. Brandon erholte sich und ist mittlerweile ein optimistischer 30-Jähriger, der gern neue Kulturen und Küchen entdeckt. Seine wahre Leidenschaft aber gilt den Autos. ,,Ich liebe Autos! Alle Arten von Autos. Alles, was einen Motor hat und schnell fährt, gefällt mir!“

Brandon hat mit der Zeit viel über seine Krankheit gelernt. Seine positive Einstellung gab ihm den Mut, gegen die Hämophilie anzukämpfen. ,,Ich hatte allerdings das Gefühl, dass mich die dreimal wöchentlichen Infusionen wohl mein ganzes Leben begleiten würden. Doch dann erzählte mir ein alter Freund aus einem Hämophilie-Camp von Nuwiq®.“

Inzwischen wird Brandon mit Nuwiq® behandelt: ,,Dank Nuwiq® bekam ich nicht nur meine Blutungen in den Griff, sondern konnte die Behandlung außerdem bei gleicher Schutzwirkung von dreimal auf zweimal wöchentlich reduzieren. Für einen Bluter ist das eine richtig große Sache, denn das heißt 52 Infusionen weniger pro Jahr. Ich bin sehr zuversichtlich, was die weitere Entwicklung meiner Behandlung betrifft.“

Keywords

Hämophilie